Berliner Leitungs-

Der Ursprung von WASSER.

| 1 Kommentar

Wie kam es eigentlich zur Idee für Wasser? Dazu ein persönliches Wort vom Erfinder und Gründer:

“Vor ein paar Monaten war ich zum Abendessen bei Freunden eingeladen. Wir saßen schon beisammen am Tisch, als den Gastgebern auffiel, dass sie beim Einkauf das Mineralwasser vergessen und auch keine Flaschen mehr zuhause hatten.

Darauf reagierte die ganze Runde fast so entsetzt, als müssten wir alle jetzt sterben, weil wir nämlich noch am selben Abend qualvoll verdursten würden. Ich schlug vor, doch einfach Leitungswasser zu trinken. Auf diesen Einwurf hin schauten die Leute mich an, als hätte ich ihnen vorgeschlagen meine Socken zu rauchen oder ähnliches.

Dieses Erlebnis stimmte mich nachdenklich. Mir scheint, die Leute wollen ihr Wasser einfach lieber einkaufen und aus der Flasche trinken, als sich mit dem (in diesem Fall in Berlin bekannt hochwertigen) Leitungswasser zu versorgen.

So weit ich das inzwischen beurteilen kann, gibt es ganz verschiedene, mehr oder weniger nachvollziehbare Ursachen für diese Präferenz zur Wasserflasche aus dem Handel. Aber für mich war damit klar, wohin die Reise gehen sollte.”

Ein Kommentar

  1. Pingback: Berliner Leitungswasser aus der Flasche | Tomatensuppe

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.